Sportbund Rheinland unterstützt Vereine mit hauptamtlichen Übungsleitern

Vereine aus dem Sportbund Rheinland, die hauptamtliche Übungsleiter beschäftigt haben, können sich freuen.  Ihnen werden in den nächsten Tagen insgesamt rund 17.000 Euro zusätzlich überwiesen. Der Betrag stammt aus dem Übungsleiterfond des Sportbundes Rheinland über rund 1,4 Millionen Euro. Nach einem Beschluss des SBR-Präsidiums werden die Restmittel in diesem Jahr für hauptamtliche Übungsleiter verwendet, im vergangen Jahr wurden die nebenamtlichen Übungsleiter der Vereine zusätzlich gefördert. Der Sportbund förderte 2019 jeden lizenzierten Übungsleiter  mit 100 Euro, der Zuschuss für die hauptamtlichen Übungsleiter richtet sich nach den geleisteten Stunden.  Nach Angaben von SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke ist es wichtig, die Qualität der Übungsleiterstunden in den Vereinen nicht nur zu sichern, sondern weiter auszubauen. Mit dem Land sei man derzeit in Gesprächen mit dem Ziel, die Übungsleiterbezuschussung spürbar zu erhöhen.