Großsportgeräte (ab 500 Euro Einzelpreis)

Gefördert wird die Anschaffung von langlebigen Großsportgeräten aller Art. Die Anschaffung von kurzlebigen Verbrauchsmaterialien, von Sportkleidung und -schuhen wird nicht bezuschusst.

Der Kaufpreis der bezuschussten Sportgeräte muss mindestens 1.000,00 € betragen. Er kann durch Addition des Kaufpreises mehrerer Sportgeräte erreicht werden. Der Einzelanschaffungswert des Großsportgerätes muss mindestens 500,00 € betragen. Sportgeräte, die gemietet oder geleast werden, sind nicht förderfähig!

Der Zuschuss beträgt 20 Prozent der nachgewiesenen Gesamtkosten, jedoch höchstens 1.000,00 €.

Der Zuschussantrag mit Kostenvoranschlag eines Anbieters oder Kopie einer Katalogseite etc. muss vor Kauf des Sportgerätes direkt beim Sportbund Rheinland e.V. eingereicht werden. Die Anschaffung des Gerätes darf erst nach Erhalt des Bewilligungsbescheides erfolgen. Eine nachträgliche Bezuschussung von bereits erfolgten Anschaffungen ist nicht möglich.

Pro Verein kann im Kalenderjahr in der Regel nur ein Zuschussantrag gestellt werden. Die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Die Beantragung von Großsportgeräten schließt einen Antrag von Sportgeräten (50 Euro Einzelpreis) aus.

Es können nur Vereine bezuschusst werden, die die aktuellen Mindestmitgliedsbeiträge erheben (4,00 € pro Monat für Kinder und Jugendliche und 6,00 € pro Monat für Erwachsene).

Die Anschaffung ist innerhalb von sechs Monaten nach der Bewilligung vorzunehmen und abzurechen.

Der Verein erklärt sich ferner bereit

  1. innerhalb der im Bewilligungsbescheid gesetzten Frist dem Sportbund Rheinland einen Verwendungsnachweis mit einer Rechnungskopie und dem Zahlungsnachweis (Kopie Kontoauszug) zu erbringen. Die Rechnung muss auf den Verein ausgestellt sein (der Verwendungsnachweis wird dem Bewilligungsbescheid beigelegt)
  2. dem Sportbund Pfalz die Nachprüfung der ordnungsgemäßen Verwendung des gegebene Zuschusses gemäß den bestehenden Bestimmungen zu gewähren.

Die zur Verfügung gestellten Mittel dürfen nur für den Zweck Verwendung finden, für den sie bewilligt wurden. Ein Weiterverkauf des bezuschussten Sportgeräts ist nicht erlaubt.

Eine Doppelförderung von Landesmitteln ist nicht möglich (z. B. Zuschuss von Sportbund und Fachverband).

Im Zusammenhang mit der Verwaltungsvorschrift zur Sportförderung des Ministeriums des Innern und für Sport vom 15. Februar 2022, veröffentlicht am 23. März 2022, wurde uns auferlegt, die Weitergabe von Sportfördermitteln zukünftig nur noch auf Basis von privatrechtlichen Verträgen zwischen dem jeweiligen Zuschussgeber und dem jeweiligen Zuschussnehmer vorzunehmen. 

Downloads