Sportbund lädt zum virtuellen Sommerfest

Auch in 2021 kann das Sommerfest wegen der Corona-Pandemie nicht wie zuletzt 2019 rund um das Haus des Sports stattfinden. Ganz verzichten möchte man beim Sportbund allerdings nicht auf die traditionelle Dankeschön-Party und das Netzwerktreffen des rheinländischen Sports. "Wir laden Sie alle ein, am Freitag, 16.07.2021 an unserem alternativen, virtuellen Sommerfest teilzunehmen", freut sich die SBR-Präsidentin über die neue Veranstaltunsorganisation.

Das Veranstaltungsteam von Abteilungsleiter Kommunikation, Dominik Sonndag, musste schon vor einigen Wochen die Entscheidung fällen, ob ein Event in Präsenzform realistisch und auch atmosphärisch umsetzbar wäre. "Wir konnten uns nicht vorstellen, dass wir in Corona-Zeiten, auch wenn zwischenzeitlich alles möglich gewesen wäre, ein Sommerfest feiern, bei dem eng getanzt wird und bei dem man dicht an dicht an Tischen sitzt", erklärt Sonndag die Abkehr vom Live-Fest.

Man habe dann überlegt, wie die Feier in die Social Media (Facebook/Instagram) verlegt werden kann und hoffe eine gute Lösung gefunden zu haben.

Wer am virtuellen Sommerfest teilnehmen möchte, schaltet einfach ab 18 Uhr das Soziale Netzwerk Instagram oder Facebook (beide @SportbundRheinland) ein. Die Präsidentin wird traditionell begrüßen, es wird Rückblicke in die vergangenen Jahre geben und für die passende Sommerfest-Musik sorgt eine extra eingerichtete Playlist bei Spotify. "Damit schaffen wir trotz allem ein wenig Sommerfest-Stimmung und freuen uns schon auf 2022, wenn wir uns in Echt wiedersehen", wünscht sich Sauer.

Zurück