LSB-Meisterehrung: "Ein wunderbares Bild"

Die 57. Meisterehrung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz am Freitagabend war etwas ganz Besonderes. Denn diesmal wurden in der kING Kultur- und Kongresshalle in Ingelheim nicht nur die Meister aus dem Jahr 2020 geehrt, sondern auch die Champions aus dem Jahr 2019. Wegen der Corona-Pandemie war im vergangenen Jahr die ursprünglich für 6. März 2020 geplante Ehrungsveranstaltung kurzfristig abgesagt worden.
Die Meister des Jahres 2019 und 2020

Der LSB bedankte sich bei seinen Topsportler*innen mit Geschenken und Anerkennung. Ausgezeichnet wurden insgesamt 230 Sportler*innen aus rheinland-pfälzischen Vereinen, die sich im (vor)vergangenen Jahr Titel bei Deutschen Meisterschaften und Medaillen bei Europa- oder Weltmeisterschaften gesichert haben – darunter auch die Kanuslalom-Olympiasiegerin Ricarda Funk vom KSV Bad Kreuznach oder der Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul vom USC Mainz. Letzterer war bei der Feierstunde sogar persönlich anwesend – ebenso wie zwei andere Tokio-Starter*innen: Gewichtheberin Lisa Marie Schweizer (AV 03 Speyer) und Sitzvolleyballer Francis Tonleu (BSG Emmelshausen).


Unsere Meister 2019 und 2020


Auch wenn aufgrund von Wettkämpfen, anderen sportiven Terminen oder aus gesundheitlichen Gründen etliche der Asse verhindert waren, so waren doch immerhin 120 persönlich in der Rotweinstadt erschienen – und holten sich die verdienten Meriten ab. Mit von der Partie waren neben deutschlandweit bekannten Namen auch zahlreiche erfolgreiche Athlet*innen aus Nischensportarten wie Faustball, Rope Skipping, Einspänner-Fahren oder Sportfischen.

Moderator Döring war wie auch die Protagonist*innen der Feierstunde heilfroh, dass die Meisterehrung endlich wieder „livehaftig“ über die Bühne gehen konnte. „Es sind Alltäglichkeiten verloren gegangen in den letzten anderthalb Jahren“, redete der passionierte Rennradfahrer dem Publikum aus dem Herzen. „Es ist so schön, dass der Sport uns das wieder ermöglicht“, freute sich auch Roger Lewentz, Minister des Innern und für Sport und Schirmherr der Veranstaltung. Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner sprach von einem „wunderbaren Bild, das sich hier in Ingelheim zeigt – es sind sehr viele Sportler da, die wir bei den nächsten Olympischen Spielen sehen werden“.

Zurück