Dreimal geprüft, dreimal ein sehr gutes Ergebnis

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz (ADD) stellt sich mit ihrem positiven Urteil zur Haushaltsprüfung 2019 neben die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dornbach GmbH und die von der SBR-Mitgliederversammlung gewählten Rechnungs- und Kassenprüfer Annerose Thörmer und Peter Löcher und stellt dem Sportbund Rheinland ein sehr gutes Zeugnis aus. In dem Prüfbericht heißt es an allen Stellen: „Die Buchungen konnten anhand der jeweiligen Konten und stichprobenartig angeforderten Belege nachvollzogen werden“. Dies bedeutet in der Fachsprache die beste Bewertung.

„Dreimal quasi die Note eins durch unterschiedliche Prüfer*innen zu erhalten, ist eine Bestätigung unserer guten Arbeit in der Geschäftsstelle des Sportbundes Rheinland“, freut sich Martin Weinitschke, Geschäftsführer des Sportbundes Rheinland. „Unsere Haushaltsführung ist ressourcenschonend ausgelegt und soll unseren Mitgliedern, den Vereinen und Fachverbänden den größtmöglichen Nutzen bringen“, erklärt Weinitschke weiter. Auch stellte die ADD fest, dass die beanstandeten Punkte aus der Prüfung im Jahr 2018 alle ausgeräumt und geklärt werden konnten.

Regelmäßig stehen beim Sportbund Rheinland die Prüfungen der Kassenbücher an. Alle zwei Jahre legen die gewählten Kassen- und Rechnungsprüfer der Mitgliederversammlung ihren Bericht vor. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft führt alle vier Jahre eine sogenannte Vollprüfung durch, im dazwischenliegenden Zeitraum je eine Teilprüfung. Und die ADD legt im jährlichen Turnus Prüfungsschwerpunkte fest.

Zurück