Aus den Fachverbänden: Verbandsentscheid RTTVR-mini Meisterschaften

Die Siegerinnen und Sieger wurden in Neuwied ermittelt: Magdalena Breuer und Luca Waldorf qualifizieren sich für den Bundesentscheid
Die Siegerinnen der 9 und 10-jährigen Mädchen. Foto: RTTVR
Die Sieger in der Gruppe der 9 und 10-jährigen Jungen. Foto: RTTVR

Magdalena Breuer, Eva Leissen, Luca Waldorf und Richie Müller heißen die Sieger*innen des diesjährigen Verbandsentscheides der mini-Meisterschaften des Tischtennisverbandes Rheinland/Rheinhessen e.V. (RTTVR). Die Talente setzten sich in den Altersgruppen 9-/10-Jährige und 11-/12-Jährige durch.

Insgesamt gingen am Wochenende in der Sporthalle in Neuwied Engers ca. 120 Mädchen und Jungen an den Start. „Die Veranstaltung war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg, für die Teilnehmenden und für die Durchführer die TTG Torney-Engers und den RTTVR“, bilanzierte Claus Brusenbauch. Der Vize-Präsident Sportentwicklung des RTTVR freute sich über den regen Zuspruch: „Die Kinder hatten viel Spaß. Auch den Eltern, die ihre Kinder begleitet haben, hat es gut gefallen.“

Sportlich ging es in alle Altersklassen hoch her. Besonders knapp war das Endergebnis bei den Mädchen der Altersgruppe 11-/12: Hier hatten gleich drei Spielerinnen nach Abschluss aller Spiele ein identisches Spiel- und Satzverhältnis. Nach dem die gespielten Bälle ausgewertet wurden, konnte sich Eva Leissen aus Mainz über den Gewinn freuen. Ebenso wie Richie Müller, der bei den Jungen der Altersklasse 11-/12 den Sieg erringen konnte.

Für die beiden Sieger der Altersgruppen der 9-/10-Jährigen, Magdalena Breuer und Luca Waldorf, geht es nun sogar noch zum Bundesfinale. Hier ermitteln die jeweils 18 besten Mädchen und Jungen Ende Mai in Saarbrücken auf Einladung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) die bundesweiten mini-Meister.

Zurück