Ahrweiler BC bleibt mobil

Bei der Übergabe des Busses war die Freude groß bei Fritz Langenhorst, Gerd Treffer und Martin Weinitschke (v.l.). Jetzt konnte der Ahrweiler BC den Bus aus Spendenmitteln finanzieren. Foto: W. Höfer

Schon kurz nach der Flutkatastrophe im Ahrtal hat ein Schreiben des Sportbundes Rheinland (SBR) dafür gesorgt, dass die BwFuhrparkService GmbH dem Ahrweiler BC einen 16-Sitzer-Kleinbus für zunächst sechs Monate zur Verfügung gestellt hat. Nach der Busübergabe an ABC-Jugendleiter Gerd Treffer durch den Vorsitzenden des Sportkreises Ahrweiler, Fritz Langenhorst und SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke, fanden sich schnell engagierte Eltern und Unterstützer, die als Busfahrer einspringen konnten. „Seitdem war der Bus fast an jedem Wochenende im Einsatz, sowohl für die Senioren als auch im Juniorenbereich“, fasst Gerd Treffer zusammen. Mittlerweile ist der Kleinbus in den Besitz des ABC übergegangen. „Die BwFuhrparkService GmbH hat uns einen sehr fairen Kaufpreis angeboten, den wir aus Spendenmitteln finanzieren konnten“, freut sich Treffer. Neben dem 16-Sitzer konnte der ABC zwei Neunsitzer-Kleinbusse kaufen und bekommt drei weitere Neunsitzer, unter anderem vom Fußballverband Rheinland, zur Verfügung gestellt. Damit ist der ABC zumindest in Sachen Mobilität schon sehr gut aufgestellt.

Zurück