2. Lizenzstufe: DOSB Übungsleiter B

Die Ausbildung zum DOSB Übungsleiter B bietet allen Inhabern einer DOSB C-Lizenz (Trainer oder Übungsleiter) die Möglichkeit sich über das erworbene Grundlagenwissen hinaus weiter zu spezialisieren und zu qualifizieren. Der Sportbund Rheinland bietet zwei Ausbildungszweige zum Übungsleiter B an:

  • Breitensport
  • Sport in der Prävention

Ziele

Die Ausbildung zum Übungsleiter B „Breitensport“ bietet allen Inhabern einer DOSB C-Lizenz (Trainer oder Übungsleiter) die Möglichkeit sich über das erworbene Grundlagenwissen hinaus weiter zu spezialisieren und zu qualifizieren.

Diese Lizenz kann nicht zum Erwerb der Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ vom DOSB bzw. dem „Pluspunkt Gesundheit“ vom DTB anerkannt werden.

Voraussetzungen

Bewerber müssen:

  • Mitglied in einer dem Sportbund Rheinland angeschlossenen Verein sein,
  • allgemein sporttauglich sein,
  • eine gültige DOSB C-Lizenz besitzen
  • einen unterschriebenen Verhaltenskodex einreichen,
  • einen schriftlichen Lizenzantrag einreichen.

Die Lizenz wird nach Vorlage aller geforderten Unterlagen und dem Nachweis der bestandenen Prüfung ausgehändigt.

Umfang

Die Ausbildungsdauer umfasst 60 Lernheinheiten (LE).

Struktur & Inhalt der Ausbildung

Angebotene Profile

  • Kinder & Jugendliche – Sport im Elementarbereich (durchgeführt von der Sportjugend Rheinland)
  • Erwachsene & Älter (wird zurzeit nicht angeboten)

Inhalte

  • Theorie
    Sportmedizin, Sportpädagogik, Trainings- & Bewegungslehre, Sportverwaltung, Sportrecht
  • Praxis
    Große Mannschaftssportspiele, Kleine Spiele, Turnen, Gymnastik, Trendsport

Prüfung

  • Theorie: ca. 60 min., Fragebogen
  • Praxis: ca. 20 min., vorbereitete Lehrprobe mit schriftlicher Ausarbeitung

Die Inhalte können entsprechend einer Profilbildung jederzeit modifiziert werden.

Organisation

  • Wochenendlehrgang:
    Der Unterricht findet an 4 bis 6 Wochenenden (Sa./So. oder nur Sa.) statt, inklusive Prüfung.

Gültigkeit & Verlängerung der Lizenz

Gültigkeit der Lizenz

Die Lizenz wird erst nach erfolgreich bestandener Prüfung und Vorlage aller Unterlagen ausgegeben und ist dann im gesamten Bereich des DOSB gültig (bundesweit). Sie hat eine Gültigkeitsdauer von vier (4) Jahren.

Verlängerung der Lizenz

  • Innerhalb der vierjährigen Gültigkeitsdauer müssen mindestens 15 LE an spezifischen Fortbildungseinheiten nachgewiesen werden.
  • Sollte innerhalb der vier Jahre keine oder weniger als 15 LE absolviert worden sein, treten Sonderregelungen in Kraft. Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit der Sportjugend Rheinland direkt in Verbindung.
  • Zur Verlängerung sind spezifische Fortbildungen der Richtung Kinder & Jugendliche anerkannt.
  • Fortbildungen anderer Anbieter (z.B. von Vereinen, privaten Anbietern, Universitäten o.ä.) werden im Einzelfall geprüft und dann über deren Anerkennung entschieden.

Zur Verlängerung müssen eingereicht werden:

  • die Lizenz (Original)
     
  • die Fortbildungsnachweise (Kopie ausreichend, werden in den Fortbildungen ausgehändigt)

Ziele

Die Ausbildung zum DOSB Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ bietet allen Inhabern einer DOSB C-Lizenz (Trainer oder Übungsleiter) die Möglichkeit sich über das erworbene Grundlagenwissen hinaus weiter zu spezialisieren und zu qualifizieren. Tätig werden Übungsleiter in Maßnahmen zur Gesundheitsprävention, die einen vorbeugenden Charakter haben und den Zivilisationskrankheiten, wie z.B. Herz- / Kreislauferkrankungen, muskuläre Schwächen und Disbalancen oder Knochen- und Gelenkbeschwerden, durch Sport & Bewegung entgegenwirken sollen.

Diese Lizenz kann zum Erwerb der Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ vom DOSB bzw. dem „Pluspunkt Gesundheit“ vom DTB anerkannt werden.

Voraussetzungen

Bewerber müssen:

  • Mitglied in einem dem Sportbund Rheinland angeschlossenen Verein sein,
  • allgemein sporttauglich sein,
  • eine gültige DOSB C-Lizenz besitzen,
  • einen unterschriebenen Verhaltenskodex einreichen,
  • einen schriftlichen Lizenzantrag einreichen.

Die Lizenz wird nach Vorlage aller geforderten Unterlagen und dem Nachweis der bestandenen Prüfung ausgehändigt.

Umfang

Die Ausbildungsdauer umfasst 60 LE.

Struktur & Inhalt der Ausbildung

Angebotene Profile

  • Kinder & Jugendliche 
  • Erwachsene & Ältere
    • Haltung & Bewegung
      • Schwerpunkt: "Sport mit Älteren"
      • Schwerpunkt: "Rückenschule"
      • Schwerpunkt: "Gesundheitsorientiertes Kräftigungstraining"
    • Herz- / Kreislauftraining
    • Entspannung & Stressbewältigung

Inhalte

Die Inhalte der verschiedenen Profile richten sich nach den Schwerpunkten. Genauere Informationen über die jeweiligen Inhalte erhalten Sie beim Sportbund Rheinland und in unserem Veranstaltungsportal unter den jeweiligen Ausbildungen.

Organisation

  • Wochenendlehrgang:
    Der Unterricht findet an 4 bis 6 Wochenenden (Sa./So. oder nur Sa.) statt, inklusive Prüfung.

Gültigkeit & Verlängerung der Lizenz

Gültigkeit der Lizenz

Die Lizenz wird erst nach erfolgreich bestandener Prüfung und Vorlage aller Unterlagen ausgegeben und ist dann im gesamten Bereich des DOSB gültig (bundesweit). Sie hat eine Gültigkeitsdauer von vier Jahren.

Verlängerung der Lizenz

  • Innerhalb der vierjährigen Gültigkeitsdauer müssen mindestens 15 Lerneinheiten (LE) an spezifischen Fortbildungseinheiten nachgewiesen werden.
  • Sollten innerhalb der vier Jahre keine oder weniger als 15 LE absolviert worden sein, treten Sonderregelungen in Kraft. Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit dem Sportbund Rheinland direkt in Verbindung.
  • Zur Verlängerung sind spezifische Fortbildungen der jeweiligen Profilrichtung anerkannt.
  • Fortbildungen anderer Anbieter (z.B. von Vereinen, privaten Anbietern, Universitäten o.ä.) werden im Einzelfall geprüft und dann über deren Anerkennung entschieden.

Zur Verlängerung müssen eingereicht werden:

  • die Lizenz (Original)
     
  • die Fortbildungsnachweise (Kopie ausreichend, werden in den Fortbildungen ausgehändigt)

Der „Sport in der Rehabilitation“ soll Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen Sport- und Bewegungsangebote ermöglichen. Die spezifischen Einschränkungen und der Gesundheitszustand der Teilnehmer müssen hierbei berücksichtigt werden. Dabei versteht sich das Sportangebot als lebensqualitätssteigernde Maßnahme.

Die Ausbildung zum DOSB-Übungsleiter B „Sport in der Rehabilitation“ ist daher in verschiedene Profile gegliedert:

  • Sport in Herzgruppen
  • Sport und Asthma
  • Sport und Diabetes
  • Sport in der Krebsnachsorge
  • Sport bei Osteoporose
  • Sport bei Rheuma
  • Sport bei Wirbelsäulenerkrankungen

Diese Ausbildungen werden vom Behinderten- und Rehabilitationssportverband Rheinland-Pfalz und vom Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Rheinland-Pfalz durchgeführt.