Gesetzliche Übergangsregelungen zur Mitgliederversammlung bis 31.12.2021 verlängert

Die im März erlassenen gesetzlichen Übergangsregelungen zur Mitgliederversammlung sind bis 31.12.2021 verlängert worden. Die Regelungen umfassen im wesentlichen folgende Punkte

  • Fortdauer der Amtszeit des Vorstandes auch bei nicht erfolgter Neuwahl
  • Alternative Möglichkeiten der Durchführung der Mitgliederversammlung
  • Übertragung der alternativen Möglichkeiten der Durchführung der Mitgliederversammlung auf die Beschlussfassung im Vorstand.

Damit besteht nun endlich Klarheit und Vereine können Ihre Mitgliederversammlungen, die aufgrund der aktuellen Infektionslage nicht oder nur schwer durchgeführt werden können, ohne rechtliche Probleme auf das kommende Jahr verschieben. Insbesondere die Fortdauer der Amtszeit gibt Vereinen rechtliche Sicherheit. Auch wenn die Neuwahl in diesem Jahr nicht durchgeführt wird, bleibt der Vorstand im Amt, der Verein ist weiterhin handlungsfähig und die Vertretungsberechtigung des Vorstandes gesichert. Nähere Informationen finden Sie hier:

Link zu Mitgliederversammlung

Link zu gesetzliche Ausnahmeregelung