3 Fragen an... Martin Weinitschke - Geschäftsführer des Sportbundes Rheinland

Dominik Sonndag (li) im Interview mit SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke

Es ist eine Premiere im Sportbund Rheinland: Erstmals wird eine Mitgliederversammlung nicht in Präsenzform, sondern auf Beschluss des SBR-Präsidiums online durchgeführt. Wir unterhielten uns darüber mit SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke.

Hier geht's zum Interview im Videoformat

 

Wie kam es zu dieser Entscheidung?

Wegen der Corana-Pandemie mussten wir unsere Mitgliederversammlung, die für den Juni terminiert war, absagen. Nach der Satzung des Sportbundes Rheinland sind wir jedoch verpflichtet, noch in diesem Jahr eine Versammlung durchzuführen. Vor allem auch  deshalb, weil es einen Haushalt zu verabschieden gilt, der einen rechtmäßigen Umgang mit den Finanzen ermöglichen soll. Das SBR-Präsidium kam schnell zu der Entscheidung, dass dies mit Sicherheit nur eine virtuelle Mitgliederversammlung gewährleisten kann. Die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens bestätigt im Nachhinein diese Einschätzung.

Wer ist zu der virtuellen Versammlung zugelassen?

Da gibt es keinen Unterschied zwischen einer Mitgliederversammlung in Präsenzform und einer virtuellen. Die SBR-Satzung regelt im Einzelnen, wer an der Versammlung teilnehmen kann. Dies sind die Vertreter der Vereine, der Fachverbände, der Sportjugend und die Mitglieder des Hauptausschusses. Dieser Personenkreis wird fristgerecht eingeladen, muss sich verbindlich innerhalb eines Zeitraums anmelden und erhält den Zugang zur der Online-Versammlung. 

Was sind die besonderen Herausforderungen einer virtuellen Mitgliederversammlung?

Der Sportbund Rheinland betritt hier Neuland. Wir haben zwar viel Erfahrung in der Durchführung von Web-Seminaren und sind hier - auch wegen Corona - auf einem hohen Niveau angelangt. Derzeit bereiten wir die technischen Voraussetzungen für die Mitgliederversammlung vor. Wir werden die Plattform „zoom“ nutzen und empfehlen jedem Teilnehmer, mit einem stationären PC oder Laptop an der Versammlung teilzunehmen, weil wir für die anstehenden Abstimmungen zu Satzungsänderungen und dem Haushalt ein App nutzen werden. Die genaue Anleitung zum Abstimmungsprocedere werden wir allen Teilnehmern vor der Versammlung ausführlich erklären. Wir arbeiten mit einem motivierten Team daran, dass die erste virtuelle Mitgliederversammlung des Sportbundes Rheinland ein voller Erfolg wird.