Sportabzeichen-Bilanz für 2019 liegt vor

Die Sportabzeichen-Bilanz des Sportbundes Rheinland weist für das Jahr 2019 eine Delle auf: Nach der jetzt vorgelegten Statistik legten im vergangenen Jahr 22.482 Sportler*innen das Sportabzeichen ab - ein Rückgang von sieben Prozent gegenüber 2018 mit 24.177 Abnahmen. Von dem Abwärtstrend sind alle Ausrichter betroffen, angefangen von den Vereinen über die Schulen bis hin zur Polizei und die Bundeswehr. Dabei wurde bei den Vereinen erstmals wieder die 10.000er Marke unterschritten, die Abnahmen bei den Schulen hingegen bewegen sich weiter auf einem konstanten Niveau und verzeichnen mit 14.098 Sportabzeichen den drittbesten Wert seit 2011. Dies schlägt sich wiederum in der Annahme des Sportabzeichens nach Altersklassen nieder. So werden fast drei Viertel aller Sportabzeichen von Kindern und Jugendlichen abgelegt.


Zu den Grafiken der Sportabzeichen-Statistik


Nach einer genaueren Auswertung des SBR wird das Deutsche Sportabzeichen trotz der abnehmenden Zahlen in der Breite weiterhin angenommen. Der Rückgang ist vielmehr in dem eingestellten Engagement einzelner Vereine und Schulen begründet. „Einige Vereine und Schulen, die in 2018 noch hunderte Abnahmen meldeten, haben in 2019 keine Sportabzeichen bei uns eingereicht“, erklärt Alexander Smirnow, zuständiger Referent beim SBR. „Fallen Lehrer*innen oder Sportabzeichen-Prüfer*innen aus welchen Gründen auch immer aus, schlägt sich dies sofort in der Statistik nieder. Durch einzelne Ausreißer sei auch größtenteils die unterschiedliche Entwicklung der Sportabzeichen-Abnahmen in den Sportkreisen zu erklären.

Nach Aussagen von SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke werde man weiter die Strategie verfolgen, in den Sportkreisen die zuständigen Sparkassen als Förderer des Sportabzeichens zu gewinnen. „Bisher haben wir in elf von 16 Sportkreisen entsprechende Kooperationsverträge abgeschlossen. Dort entwickeln sich die Zahlen kurz- oder mittelfristig positiv“, sagt Weinitschke. So müssen die Schulen, in deren Einzugsbereich die Sparkassen als Förderer fungieren, keine Bearbeitungsgebühren beim SBR entrichten. Einige Sparkassen fördern sogar jedes abgelegte Sportabzeichen in ihrem Geschäftsbereich mit einem zuvor festgelegten Betrag.


Zu den Materialien für das Sportabzeichen 2020


Unterdessen steht das Deutsche Sportabzeichen 2020 unter keinem guten Stern. So musste wegen der Corona-Krise der Sportabzeichen-Aktionstag des Sportbundes Rheinland abgesagt werden. Auch der Deutsche Olympische Sportbund hat seine Sportabzeichen-Tour 2020 aus dem Kalender gestrichen. So wird die Statistik 2020 als eine ganz besondere in die über 100-jährige Geschichte des ältesten deutschen Sportordens eingehen.