Nachruf auf Jens Tiedtke: Ein Vorbild für Kinder und Jugendliche

Die Sportwelt im Rheinland ist erschüttert von dem Tod des ehemaligen Handball-Nationalspielers Jens Tiedtke, dessen sportliche Laufbahn bei der HSG Mülheim-Kärlich begann.

Foto: Handballverband Rheinland

 „Jens Tiedtke war nicht nur ein hervorragender Sportler, er hatte vor allem auch ein sympathisches bodenständiges Wesen und verkörperte die Werte des Sportes, wie Fairness und Toleranz, durch sein Auftreten in besonderer Weise. Er war Vorbild für Kinder und Jugendliche. Umso tragischer ist sein früher Tod im Alter von nur 39 Jahren“, würdigt die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer, die bleibenden Verdienste von Jens Tiedtke.

Den ausführlichen Nachruf lesen Sie auf der Homepage des Handballverbandes Rheinland.