Das Team ist der Champion: IHK, SBR und Sportjugend richten zweite „Azubi-Champions“ aus

Der Wanderpokal der „Azubi-Champions“ wird vom Team „Steelisten“ von ThyssenKrupp Rasselstein gewonnen. Carolin Hingst (Mitte), Monika Sauer und Bertram Weirich (IHK) applaudieren den Siegern. Foto: D. Sonndag

Die Fitness ihrer Auszubildenden hat in vielen Unternehmen im nördlichen Rheinland-Pfalz offenbar einen hohen Stellenwert. So war nach der Premiere im vergangenen Jahr auch die zweite „Azubi-Champions“ im Koblenzer Stadion Oberwerth ein voller Erfolg. Vielmehr noch: Die Teilnehmerzahl konnte gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. 225 Azubis in 45 Teams aus 29 Betrieben bewiesen an zehn Stationen ihre Ausdauer, Geschicklichkeit, Kraft und Schnelligkeit. Und eine wichtige Erkenntnis, die viele mit nach Hause nahmen. Das Team ist der Champion, ohne Teamgeist läuft im Sport herzlich wenig.

Erfreut über die große Teilnehmerzahl zeigten sich der Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Koblenz, Jens Geimer, und die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer. „Heute ist nicht die Leistung des Einzelnen entscheidend, sondern die des Teams“, hob Geimer den besonderen Wert der „Azubi-Champions“ hervor. Sauer betonte die Bedeutung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements für ein gesundes Betriebsklima. „Sportliche Mitarbeiter sind leistungsfähiger und arbeiten gerne im Team.“ Sauer appellierte an die Unternehmen, sich auch in Sachen Sportabzeichen zu engagieren und dafür bei ihren Mitarbeitern entsprechende Anreize zu schaffen. So hatten die Teilnehmer der Azubi-Champions die Gelegenheit, drei von vier Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen zu erfüllen. Lediglich der Schwimmnachweis muss noch im Nachhinein erbracht werden.

Bevor es jedoch an die Stationen ging, galt es, sich entsprechend vorzubereiten. Wie im Vorjahr war dazu Carolin Hingst, die mehrfache Deutsche Meisterin und Olympiateilnehmerin im Stabhochsprung, zur Stelle. Mit Elan, ideenreichen Übungen und viel Spaß leitete sie das Warm-up und trieb auch dem letzten Teilnehmer der „Azubi-Champions“ die Müdigkeit am Morgen aus den Gliedern.

Über den Siegerpokal konnte sich am Ende eines sportlichen Tages das Team von ThyssenKrupp Rasselstein freuen gefolgt von Stabilus und Mercedes-Benz Koblenz.