LSB: Sportentwicklungsbericht bescheinigt Trainern und Übungsleitern Spaß am Job

Knapp 60 Prozent der Trainer und Übungsleiter, die in RLP-Vereinen tätig sind, geben an, im Besitz einer gültigen Lizenz eines Fachverbandes der Sportbünde oder des LSB zu sein.

Foto: LSB RLP

Auffällig ist zum einen, dass knapp ein Fünftel der befragten Trainer und Übungsleiter angibt, noch keine Ausbildung für die Tätigkeit im Sport zu haben. Zum anderen, dass die Trainer und Übungsleiter in RLP in fast allen Bereichen zufriedener sind als der gesamtdeutsche Schnitt. Und die meisten von ihnen üben ihre Tätigkeit vor allem aus Spaß an der Freude aus. Nicht etwa, weil sie dafür Geld erhalten, weil sie weniger Beitrag bezahlen müssen oder weil sie Sportkleidung gestellt bekommen. Oder anders formuliert: Die Motivation für Ehrenamtliche in RLP beruht keinesfalls auf materiellen Aspekten. Stattdessen geben rein intrinsische Motive den Ausschlag für ihr Engagement.

Die gesamte Darstellung des Sportentwicklungsbericht aus rheinland-pfälzischer Sicht, lesen Sie auf der Homepage des Landessportbundes Rheinland-Pfalz.