Die Sportabzeichen-Urkunden werden weiterhin wie gewohnt ausgestellt. Die Prüfkarten können per Post oder eMail zugesendet werden.

Die Sportabzeichen-Prüfer haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, das Online-Modul für Sportabzeichen-Prüfer zu nutzen und die Abnahmen online einzugeben. Die Urkunden und Abzeichen werden dann per Post versendet.

Antrag Online-Zugang in SBR-LOKAL.de für Sportabzeichen-Prüfer

Anleitung "Sportabzeichen online einreichen in SBR-LOKAL.de"

Seit dem 01.01.2020 ist keine Barzahlung mehr möglich. Sie erhalten eine Rechnung zu Ihrer Bestellung, die Sie dann überweisen können.

Stand 02.07.2021

Für die weitere Durchführung des Sportbetriebs sind die Vorgaben der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland Pfalz und deren Folgeverordnung einzuhalten.

Mit den Regelungen zum Sportbetrieb der 24. Corona Bekämpfungsverordnung kann auch problemlos für das Deutsche Sportabzeichen trainiert und dessen Abnahme durchgeführt werden.

Grundsätzlich kann weder der Deutsche Olympische Sportbund noch seine Unterorganisationen Fragen über die in der Pandemie geltenden Bewerbungsrichtlinien beantworten. Diese Auskünfte können ausschließlich von den Firmen/Organisationen erteilt werden, bei denen sich beworben wurde. Auch die Frage, ob es ggf. Ausnahmen zur Vorlage eines Deutschen Sportabzeichen gibt, kann nur dort beantwortet werden.

Für Bewerbungen beim Zoll:
Bewerber*innen mögen sich unmittelbar mit ihrem jeweiligen Einstellungs-Hauptzollamt in Verbindung setzen. Die entsprechenden Ansprechpersonen finden sich über das Auswahl-Menü unter "Zoll vor Ort"

Die bereits ausgesprochenen Empfehlungen bei Bewerbungen gelten selbstverständlich weiterhin: 

  • eine Anerkennung des Schwimmnachweises aus dem Kinder- und Jugendbereich 
  • eine längere Anerkennung des Nachweises im Erwachsenenbereich 
  • eine Anerkennung von älteren Schwimmabzeichen.

Sollten Bewerber jedoch noch nie zuvor nachweislich geschwommen sein, kann es auch in dieser schwierigen Zeit keine Verleihung eines Deutschen Sportabzeichens geben.