Grünes Band: Wissener Schützenverein gewinnt

Die 50 Preisträger des Jahres 2019 der Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ stehen fest. Eine hochkarätig besetzte Jury hat die Gewinnervereine des seit 33 Jahren bestehenden Wettbewerbs des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Commerzbank AG ausgewählt. Zu den für ihre herausragende Jugendarbeit ausgezeichneten Vereinen gehört auch der Wissener Schützenverein 1870.

Foto: DOSB / "Das Grüne Band"

Florian Marhöfer, Vorstandsmitglied und Initiator der Bewerbung „Das Grüne Band“ im Wissener Schützenverein, freut sich sehr und sagte im Interview mit der Rhein-Zeitung: „Wir sind unglaublich stolz, dass unser Konzept zur Nachwuchsleistungsförderung eine solche Wertschätzung erfährt. Mit der Auszeichnung wollen wir uns nicht auf unseren Erfolgen ausruhen, sondern uns stetig weiterentwickeln und an unseren Förderkonzepten arbeiten, um viele Kinder und Jugendliche für den Schießsport begeistern zu können. Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für alle Ehrenamtlichen, die Woche für Woche ihre Freizeit im Bereich der Jugendarbeit investieren“.

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche. Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssport-Konzept des DOSB und schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten, die Doping-Prävention sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung mit ein.

Mehr Infos zu „Das Grüne Band“ finden Sie auf den Internetseiten des DOSB.