Sportabzeichen: Kreissparkasse Vulkaneifel und SBR kooperieren

Der Vertrag ist unter Dach und Fach. Darüber freuen sich (v.l.): Landrat Heinz-Peter Thiel, Sportkreisvorsitzender Michael Bitdinger, Monika Sauer, Stepahn Alt und Alois Manstein (Kreissparkasse Vulkaneifel, Marketing). Foto: SBR

Die Sparkassen im nördlichen Rheinland-Pfalz bauen ihr Engagement in Sachen Sportabzeichen in Kooperation mit dem Sportbund Rheinland aus. Jüngst hat auch die Kreissparkasse Vulkaneifel einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Danach ist die Bearbeitung und Ausstellung des Sportabzeichens durch den SBR  für die Schulen weiterhin kostenlos. Außerdem zahlt die Kreissparkasse wie bisher für jedes abgelegte Sportabzeichen in Schule und Verein zwei Euro.

SBR-Präsidentin  Monika Sauer und Kreissparkassen-Vorstand Stephan Alt begrüßten die Ausweitung des Engagements und zeigten sich sicher, dass sich dadurch die Sportabzeichenbilanz des Vulkankreises weiterhin positiv entwickelt. Mit 2870 Sportabzeichen im Jahr 2018 erreichte der Vulkankreis mit einem Zuwachs von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr einen neuen Rekord. Mit dem jüngsten Vertrag besteht bereits in neun von 16 Sportkreisen des SBR eine Sportabzeichen Kooperation mit den regionalen Sparkassen. Ziel des SBR sei es, so Sauer, eine flächendeckende Zusammenarbeit zu erzielen und kündigt weitere Gespräche an.