Die LOTTO-Elf – seit 20 Jahren in Rheinland-Pfalz unterwegs

Bei diesem Spiel in Mülheim-Kärlich wurde Inklusion gelebt und zwei Spieler der Rhein-Mosel-Werkstatt haben auch die Schuhe für die LOTTO-Elf geschnürt. Für einen Tag Mitglied der LOTTO-Elf war Daniel Asch (2.v.li.), der zusammen mit Peter Auer (li.), Comedian Guido Cantz (2. v.re.) und Michael Dämgen (re.) auflief. Foto: Lotto RLP / Seydel

Seit 1999 schnürt die LOTTO-Elf auf unzähligen Sportplätzen in Rheinland-Pfalz die Fußballschuhe für den guten Zweck. Darunter waren Fußballgrößen wie Wolfgang Overath, Horst Eckel, Guido Buchwald, Stefan Kuntz oder Célia Sasic, aber auch Prominente wie TV-Showmaster Guido Cantz. In diesen 20 Jahren sammelten die prominenten Fußballer rund 2,4 Millionen Euro für viele soziale Projekte und Initiativen. In der LOTTO-Loge der Mainzer OPEL-Arena blickte man kürzlich auf die beeindruckende Bilanz dieser ganz besonderen Fußballmannschaft zurück.

Doch neben 2,4 Millionen Euro für die gute Sache sind in 20 Jahren auch unzählige wunderbare Geschichten entstanden, die pünktlich zum Jubiläum in einem Buch zusammengefasst wurden. Neben vielen Porträts zu den Spielern und Machern der LOTTO-Elf sind auch berührende Schicksale, humorige Anekdoten und einzigartige Begegnungen festgehalten – immer geprägt von Miteinander, Kameradschaft und Freundschaft.

Auch 2019 wird die LOTTO-Elf unter Trainer Horst Eckel und Teamchef Hans-Peter Briegel in elf Spielen in ganz Rheinland-Pfalz für die gute Sache unterwegs sein – und hat dabei auch nach über 20 Jahren kein bisschen von ihrer Faszination verloren.