Premiere: 200 Azubis ermitteln ihre Champions

Es war ein Premiere für das nördliche Rheinland-Pfalz und der Auftakt zu einer neuen Kooperation des Sportbundes Rheinland (SBR) mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz. 200 Auszubildende aus rund 30 Betrieben trafen sich im Stadion Oberwerth, um die „Azubi-Champions“ zu ermitteln.

Susanne Sczcesny-Oßing, IHK-Präsidentin (l.), und SBR-Präsidentin Monika Sauer applaudieren der Kooperation zwischen SBR und IHK. Nils Lappahn moderierte die "Azubi Champions". Foto: W. Höfer

Mit dabei auch die Sportjugend Rheinland, die im Vorfeld bei der Organisation half und die einzelnen Stationen konzipierte. Hier waren vor allem Geschicklichkeit, Koordination, Ausdauer und Teamfähigkeit gefragt.

„Das sind wichtige Eigenschaften, mit denen ihr im Berufsleben punkten könnt und die maßgeblich für den Erfolg eures Werdeganges sein werden“, motivierte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing in ihrer Begrüßung zu einem sportlich ambitionierten Tag. Die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer, unterstrich das Engagement des organisierten Sportes im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. „Wer sich nach dem Job bewegt und Sport treibt, wird fit. Und fitte Menschen sind auf der Arbeit leistungsfähiger.“ Hier würden die rund 3.200 Sportvereine im nördlichen Rheinland-Pfalz eine bedeutende gesellschaftliche Funktion übernehmen. So kamen Sauer und Szczesny-Oßing denn auch überein, die „Azubi-Champions“ künftig jährlich zu veranstalten, um damit die Bedeutung von Bewegung und Sport für eine gesunde Entwicklung junger Menschen zu unterstreichen.

Nach zehn Stationen hatte am Ende des Wettkampftages das Team der Mercedes Benz Nutzfahrzeuge GmbH aus Koblenz die Nase vorn und sicherte sich somit Gesamtsieg und Pokal vor Schottel GmbH aus Spay und Zeller Engeneering GmbH aus Zell an der Mosel.

Anteil an dem großen Erfolg hatte auch Stabhochsprung-Ass Carolin Hingst (TG Nieder-Ingelheim). Die mehrfache deutsche Meisterin und Olympiateilnehmerin leitete nicht nur das Warm-up, sondern gab auch so manch hilfreichen Tipp für einen gelingenden Wettkampf.