Special: Fit mit Herz - Mannschaftsarzt des DFB-Teams kommt

Die Deutschen essen zu viel, ernähren sich ungesund, sind Bewegungsmuffel – und werden immer dicker. Unstrittig ist, dass Bewegungsmangel eine Ursache vieler Volkskrankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes ist. Vor allem ein gezieltes Herz-Kreislauf-Training kann dazu beitragen, Risikofaktoren zu minimieren. Vor diesem Hintergrund hat der Sportbund Rheinland sein diesjähriges Special Gesundheitssport (Donnerstag, 1. März, 18 bis 21 Uhr, Koblenz) mit der Überschrift „Fit mit Herz“ versehen.

Foto: iStock / LSB RLP

Was macht Sport und Bewegung mit unserem Herzen? Wie sieht ein gezieltes Training aus? Mit welcher Belastung und in welchem Umfang ist das Training durchzuführen?

Dies sind nur einige Fragen, die bei der Veranstaltung umfassend  beantwortet werden sollen.

Für den Impulsvortrag „Was macht Sport mit dem Herzen?“ hat der SBR  Professor Dr. Tim Meyer vom Institut für Sport- und Präventivmedizin der Universität des Saarlandes verpflichtet. Zu seinem Arbeitsgebiet zählt unter anderem die Internistisch-leistungsphysiologische Sportmedizin. Und was wenige wissen: Meyer gehört schon seit 2001 dem Ärzteteam der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft an. 

Passend zum Jahresmotto des Sportbundes Rheinland „eSportbund - Virtuell Vereint“ hält  Dr. Ronald Burger, promovierter Sportwissenschaftler und Gesundheitsberater seinen Vortrag zum Thema  „Fitnesstracker, Fitnessapp und Co. – Wie gestalte ich ein gesundes Herzkreislauftraining mit den neuen digitalen Medien?“

Termin: 01.03.2018, 18 - 21 Uhr

Ort: Koblenz

Kosten: 15 Euro

Anmeldung: BuF18-230