GlücksSpirale und Schindler helfen: Trierer Tanzclub Fantasy baut Lagerhalle zu Tanzhalle um

Tanzen verbindet Jung und Alt, dafür steht der Tanzclub Fantasy aus Trier. Damit das auch in Zukunft so ist, unterstützt der Landessportbund Rheinland-Pfalz und die GlücksSpirale die Arbeit des Vereins mit 1.000 Euro.

Vor den applaudieren Mitgliedern übergibt LSB-Vize Walter Desch den GlücksSpirale-Scheck an den 1. Vorsitzenden, Stephan Kläs. Foto: D. Sonndag

Im vergangenen Jahr erfuhr der erste Vorsitzende, Stephan Kläs, dass die Räumlichkeiten, die der Verein seit 2001 als Tanzsaal nutzt, Wohngebäuden weichen sollen. „Eine Info, die uns erst einmal mit großen Fragezeichen zurückgelassen hat. Wie geht es weiter? Wo finden wir eine Alternative? Können wir uns diese finanziell leisten?“, lauteten nur einige Fragen , die sich der Vorstand stellt. Der Verein ist bei der Suche nach einer neuen Bleibe fündig geworden und auf dem besten Weg, einen finanziellen Kraftakt von rund 160.000 Euro zu stemmen. Der Weg dorthin war von einem Zufall und viel Engagement geprägt. Adele Schindler hatte eine alte Industrie- und Lagerhalle zur Miete angeboten. Kläs nahm Kontakt auf und kurze Zeit später war die Besitzerin derart von dem Tanzclub und seinen Mitgliedern begeistert, dass der Mietvertrag schnell unterzeichnet werden konnte. „Ich war von dem Zusammengehörigkeitsgefühl so angetan, dass ich helfen wollte“, erklärt sie.

Neben vielen kleinen Initiativen, wie zum Beispiel einem vereinsinternen Flohmarkt, die zur Finanzierung beitragen, kann sich der Tanzclub Fantasy nun über die zusätzliche Förderung der GlücksSpirale freuen. „Wenn man ein Haus baut, weiß man, dass die eigentliche Arbeit erst losgeht, wenn die Mauern stehen“, blickt Walter Desch, der als Vizepräsident des Landessportbundes Rheinland-Pfalz den Scheck übergab, auf die noch zu leistende Arbeit. „Es ist ein großes Stück Arbeit, aber sie haben schon bewiesen, dass sie es schaffen“, zeigt sich Desch überzeugt, dass der Eröffnungstermin 12. Mai 2018 gefeiert werden kann. Auch wenn bis dahin noch Jung und Alt zusammen anpacken müssen.

Der LSB ist Destinatär der GlücksSpirale

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz ist Destinatär der Glücks-Spirale von Lotto Rheinland-Pfalz und profitiert finanziell an den Umsätzen der „Lotterie, die Gutes tut“. Mit diesem Geld fördert der LSB in Abstimmung mit den Sportbünden im Rheinland, in Rheinhessen und der Pfalz wiederum den Breitensport – unter anderem wird so Monat für Monat ein Verein besonders gewürdigt.