3 Fragen an... Alexander Smirnow:

Der Sportbund Rheinland richtet am Sonntag, 7. Mai, 10 bis 14 Uhr, zum Auftakt in die neue Saison einen inklusiven Sportabzeichen-Aktionstag im Hachenburger Burbach-Stadion aus Wir unterhielten uns mit Alexander Smirnow, der die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem TuS Hachenburg sowie dem Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband Rheinland-Pfalz organisiert.

Warum wurde Hachenburg  als Veranstaltungsort gewählt?

Nachdem wir 2016  den Aktionstag in Trier ausgerichtet hatten, haben wir uns in diesem Jahr für einen Veranstaltungsort im nördlichen Teil des Rheinlandes entschieden. Hachenburg verfügt mit dem Burbach-Stadion über eine Sportstätte, die allen Anforderungen entspricht. Zudem hat die Leichtathletik-Abteilung des TuS Hachenburg große Erfahrung in der Organisation solcher Veranstaltungen.

Wie kam die Kooperation mit dem BSV zustande?

Als Sportbund Rheinland  haben wir in den vergangenen Jahren immer wieder an Sportfesten des BSV teilgenommen und dabei auch das Sportabzeichen beworben. Dabei sind wir auf eine hervorragende Resonanz gestoßen. Denn seit der Reform des Deutschen Sportabzeichens im Jahr 2013 ist es sehr einfach geworden, das Sportabzeichen in ein inklusives Sportfest zu integrieren.

Wer kann an dem Aktionstag teilnehmen?

Von seinem Selbstverständnis her ist das Deutsche Sportabzeichen für jeden offen. Nicht umsonst nennt man es auch den „Fitnessorden für jedermann“. Daher würden wir uns  freuen, auch viele Teilnehmer begrüßen zu können, die keinem Sportverein angehören. In diesem Sinne haben wir auch beim Frühjahrsmarkt in Hachenburg für die Veranstaltung geworben. Grundsätzlich rechnen wir mit einem sehr großen  Interesse, da das Deutsche Sportabzeichen in den Kreisen Westerwald und Altenkirchen  sehr beliebt ist. Nicht zuletzt auch wegen des großen Engagements der Sparkasse Westerwald-Sieg.

Infos und Anmeldung:

Sollten Sie mit einer größeren Gruppe beim Aktionstag teilnehmen, bitten wir um vorherige Anmeldung:

Alexander Smirnow, Telefon (02 61) 1 35 - 1 15, alexander.smirnow(at)sportbund-rheinland.de